US-Army im COP Sar Howsa

AFGHANISTAN – Eine Mission endet, die Kämpfe flammen auf

1. Januar 2015

Die Isaf-Mission unter Nato-Führung in Afghanistan ist vorüber, eine neue Beratungs- und Ausbildungsmission hat begonnen. Doch nach Frieden sieht es noch lange nicht aus.

Die Provinz Helmand im Süden Afghanistans gehörte während des 13 Jahre dauernden Isaf-Einsatzes zu den berüchtigten Unruheherden des Landes. Die letzte Nachricht des Jahres 2014 aus dieser Gegend passt ins Bild: Mindestens 20 Menschen starben, unter ihnen viele Frauen und Kinder, über 50 Menschen wurden verletzt, nachdem eine Rakete auf einer Hochzeitsfeier im Distrikt Sangin einschlug.

Die Rakete wurde allerdings nicht von den Taliban abgefeuert, die in der Gegend eine ihrer Hochburgen haben, sondern von einem Stützpunkt der afghanischen Nationalarmee abgeschossen.

[Mehr auf SPIEGEL ONLINE] [Foto: Axel Heimken]

Schlagwörter: , ,