falklands_badge

FALKLAND-INSELN – Krieg mit Nachwehen

25. Juni 2015

Das British Empire ist längst Geschichte, wirkt aber noch nach. Wie der Streit um die Falkland-Inseln, um die Großbritannien und Argentinien 1982 Krieg führten. Der Konflikt schwelt bis heute – alte Begehrlichkeiten sind wieder da.

Man hätte an einen Scherz glauben können, als am 1. April 1982 Gerüchte die Runde machten, Argentinien sei dabei, die britischen Falkland-Inseln anzugreifen. Auf den Falklands lachte niemand. Gebannt lauschten die Einwohner, als um 20:15 Uhr Inselgouverneur Rex Hunt in einer Radio-Ansprache die Befürchtungen bestätigte: “Es gibt wachsende Gewissheit, dass die argentinischen Streitkräfte sich darauf vorbereiten, die Falklands zu überfallen”.

Nur zwölf Stunden später, am Morgen des 2. April 1982, musste die kleine Gruppe von Royal Marines kapitulieren, die zum Schutz der Inseln abgestellt war. Gouverneur Hunt gab sich geschlagen und wurde ausgeflogen. In London tobte die britische Premierministerin Margaret Thatcher: Wie konnte sich die argentinische Militärjunta unter Führung von Leopoldo Galtieri erdreisten, sie derart vorzuführen!? Sie würde ihnen zeigen, warum man sie auch Eiserne Lady nannte.

[Mehr auf SPIEGEL ONLINE] [Foto: Danny Birchall / Flikr]

Schlagwörter: , , ,