Der Dozent im Nordirak (Foto: Boris Niehaus)

IRAK – Unterricht 150 Kilometer von der Front entfernt

21. November 2014

Er vermisst einen guten Kaffee und den “Tatort”-Krimi: Entnervt vom Arbeitsmarkt an deutschen Unis, zog Till Paasche ins wilde Kurdistan. Im Nordirak kämpft der Dozent nun mit bockigen Studenten und entspannt sich bei einer Shisha.

https://www.flickr.com/photos/ahmedcarlos/5558757294/

ÄGYPTEN – “Die Macht und Pfründe des Militärs nicht infrage stellen”

26. April 2012

Anlässlich der Bekanntgabe der Kandidatenliste für die anstehende Präsidentenwahl in Ägypten im Mai sprach dapd mit dem Nahost-Experten Asiem El Difraoui von der Stiftung Wissenschaft und Politik. El Difraoui geht davon aus, dass die Streitkräfte die Übergabe der Macht an eine zivile Regierung solange unterstützen, wie sie ihre Machtposition nicht gefährdet sehen. Im Gespräch mit dapd-Redakteur Dyfed Loesche erklärt er, warum es bislang keinen eindeutigen Favoriten gibt.

Antiamerikanisches Wandbild in der iranischen Hauptstadt Teheran, aufgenommen am 5. Oktober 2007 (Photo: David Holt / cc licence / not amended)

IRAN – “Der Iran hat das Recht auf Anreicherung”

27. Januar 2012

Anlässlich des Besuchs einer Delegation der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) im Iran am Wochenende führte die Nachrichtenagentur dapd ein Interview mit dem Experten Oliver Schmidt von der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik über das iranische Atomprogramm. Das Land hat zwar ein Recht auf Urananreicherung zur friedlichen Nutzung der Kernenergie, doch Schmidt ist überzeugt, dass der Iran die Bombe anstrebt. Er kommt zu dem Schluss, dass die neuesten Sanktionen das Programm wahrscheinlich nicht stoppen werden.